Kaffee

Teilweise wird die Meinung vertreten, dass Kaffee vor dem Sport der ideale Motivator ist. Er soll die Leistung auf natürliche Weise steigern.

Die Wirkung des Kaffees kommt vom Koffein. Dieses stimuliert das Nervensystem, regt die Produktion von Noradrenalin im Gehirn an und hat so eine leistungssteigernde, anregende Wirkung. Seine maximale Wirkung erreicht Kaffee etwa 30 Minuten nach dem Trinken.

Die wichtigsten Fakten zum Kaffee sind:

Aufgrund dieser Auswirkungen, ist es naheliegend, dass Sportler zur Leitungssteigerung und Motivation zu Kaffee greifen. Eine, im International Journal of Sport Nutrition and Exercise Metabolism veröffentlichte Untersuchung ermittelte den Effekt von Kaffeekonsum vor dem Laufen und Radfahren. In fünf von neun Studien wurden signifikante Verbesserungen der sportlichen Ausdauerleistung festgestellt. Außerdem senkte das Koffein die wahrgenommene Anstrengung und erleichterte (zumindest subjektiv) das Atmen.

3 mg bis 8,1 mg Koffein pro kg Körpergewicht konnte eine Leistungssteigerung im Sport herbeiführen, unabhängig davon, ob dieses direkt oder mittels Kaffee zugeführt wird.Ob sich Koffein auch positiv auf die Muskelkraft wirkt, ist noch nicht bewiesen.

Wie viele Tassen Kaffee sollten es nun sein? Vor dem Training ein Espresso und insgesamt nicht mehr als drei Espressi pro Tag können durchaus nützlich sein. Größere Mengen können hingegen negative Auswirkungen auf den Körper haben.